Mittwoch, 6. Dezember 2017

Zimtschnecken-Plätzchen

Ihr Lieben,

heute ist Nikolaus-Tag! Da lege ich doch mal ein neues Plätzchen-Rezept in den Stiefel...
Wer liebt sie eigentlich nicht: Zimtschnecken! Momentan backt sie ja quasi jeder - ich natürlich auch. Ich liebe Zimt - und in Verbindung mit luftigem Hefeteig ist das Gewürz einfach ein Traum. Zimt passt natürlich auch in jedes Weihnachtsplätzchen - und seit diesem Jahr sieht man nun immer mal Zimtschnecken-Plätzchen. Die muss ich natürlich auch probieren. Im Gegensatz zu den klassischen Zimtschnecken ist der Teig bei den Plätzchen schön mürbe.
Ich habe gleich zwei Ladungen Zimtschnecken-Plätzchen gebacken. Bei der ersten Ladung sind meine Plätzchen etwas groß geraten... Super lecker und sehen auch hübsch aus - aber nach einem Handteller-großen Plätzchen kann man eigentlich keine anderen mehr probieren. Und das geht ja wohl gar nicht - es gibt doch noch so viele andere feine Plätzchen: Mandelkugeln, Schoko-Diamanten, Pistazien-Sterne und so viele mehr.
Also hab ich den Ofen noch mal angeschmissen und diesmal kleinere Rollen gerollt.
Ach, ich finde sie wirklich hübsch, super lecker - und sie sind auch nicht aufwendig zu machen.

Rezept für Zimtschnecken-Plätzchen


Zimtschnecken-Plätzchen


Zutaten für ca. 30 Stück

  • 320g Mehl
  • 200 g Margarine
  • Eine Prise Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 80 g Puderzucker
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Kakaopulver

Zimtschnecken-Plätzchen


So geht's

Vermengt das Mehl, die Margarine, das Salz, den Puderzucker und den Vanille-Extrakt zu einem glatten Teig, formt ihn zur Kugel, wickelt ihn in Frischhaltefolie und gebt ihn für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank.
Vermischt den braunen Zucker mit dem Zimt und dem Kakaopulver. 
Rollt den Teig dann am besten portionsweise auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck aus (etwa 15x25cm).
Bestreicht den Teig mit etwas Wasser und streut dann die Zucker-Zimt-Mischung gleichmäßig darüber. Rollt den Teig dann von der langen Seite vorsichtig auf. Schneidet die Rolle dann in etwa 1 cm dicke Scheiben und legt sie mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Die Plätzchen kommen dann für etwa 12 bis 15 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen.
Na, was meint ihr? Ist das auch was für euch?

Zimtschnecken-Plätzchen

Liebste Vorweihnachtsgrüße von Martina

verlinkt mit Mmidecorize, Freutag, Himmelsstück#sonntagsglück
MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare:

  1. Oh, die hatten wir auch schon im Programm! Lecker!
    Fühle dich eingeladen, das Rezept bei mir unter der Linkparty "Weihnachtsbäckerei" zu vernetzen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      da schau ich mich gleich mal um!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  2. liebe martina
    mmmm, es duftet bis zu mir. die zimtsterne sehen super gluschtig aus.
    ich wünsche dir einen wunderschöne adventszeit.
    herzliche grüsse
    miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,
      Zimt ist eben einfach was Leckeres!
      Dir auch eine wunderbare Adventszeit!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  3. Schon wieder so ein leckeres Rezept. Die Mandelkugeln sind mir super gelungen und bereichern meinen Guetzliteller. Schön, dass es ninamanie gibt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein wunderbares Kompliment! Liebe Pia, ich danke dir!!! Und ich freue mich sehr, dass dir die Mandelkugeln gelungen sind und schmecken!
      Ach, you made my day!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen
  4. Wie schön, dass du bei meiner Weihnachts-Link-Party dabei bist! Ich freue mich sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du so eine tolle Link-Party machst!
      Liebste Grüße von Martina

      Löschen