Dienstag, 20. März 2018

Genießen wie in Italien - mit Puten-Involtini

Ihr Lieben,

ja, ich bin gerade sehr gesundheitsbewusst unterwegs. Ich versuche, Zucker zu reduzieren, auch Weizenmehl kommt gerade nicht so oft auf den Tisch, ich esse vorwiegend Gemüse und halte mich ans Intervallfasten Das ist ja alles gut und schön und klappt auch wunderbar. Aber manchmal muss man einfach schlemmen. Ich esse viel zu gerne, als dass ich mich dauerhaft total kasteien möchte. Und Schlemmen heißt ja auch nicht gleich, dass es ungesund sein muss. Im Gegenteil! Gerade die mediterrane Küche zeigt ja, dass man Gesundes ganz wunderbar lecker zubereiten kann.
Deswegen habe ich heute auch etwas Leckeres aus der italienischen Küche für euch - und das ist wirklich soooo lecker! Um mein Gewissen dann doch etwas zu besänftigen, habe ich statt Weizennudeln einfach Dinkel-Pasta gekocht. Aber das könnt ihr natürlich so handhaben, wie es euch am besten schmeckt.

Rezept für Puten-Involtini


Puten-Involtini

Zutaten für 4 Portionen:


  • 4 dünne Putenschnitzel
  • 1 Glas getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 1 Becher Frischkäse 
  • 150 ml Weißwein
  • 150 ml Geflügelfond
  • 200 g Champignons (frisch oder auch aus dem Glas)
  • ein paar Kirschtomaten
  • frischen Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • 400 g Pasta nach Geschmack


Puten-Involtini

Und so geht's:

Lasst die Tomaten abtropfen und fangt dabei etwas von dem Öl auf. Wascht die Putenschnitzel, tupft sie trocken, halbiert sie und klopft sie flach. Ich mache das immer mit einem schweren Topf, da ich keinen Fleischklopfer besitze.
Salzt und Pfeffert die Schnitzel, belegt sie jeweils mit einer halben Scheibe Parmaschinken und einer getrockneten Tomate, rollt sie auf und steckt die Röllchen mit Zahnstochern fest. Je dünner die Schnitzel sind, desto besser geht das natürlich. Aber es macht auch nichts, wenn ihr die Schnitzel nur zusammenklappt, das schmeckt ja genauso lecker.
Die übrigen Tomaten schneidet ihr in Würfel, die Champignons (sofern ihr frische verwendet) putzt ihr und schneidet sie in Scheiben. Die Kirschtomaten viertelt ihr.

Erhitzt nun etwas Öl von den getrockneten Tomaten in einer tiefen Pfanne und bratet die Puten-Involtini von allen Seiten gut an. Nehmt sie dann aus der Pfanne, gebt dann den Frischkäse mit dem Wein und dem Fond in die Pfanne und verrührt alles am besten mit einem Schneebesen. Dann kommen die getrockneten Tomaten, die Champignons, die Kirschtomaten und der frische Oregano hinzu. Hebt euch vom Oregano ein paar Blättchen zur Deko auf. Lasst alles aufkochen und gebt dann die Puten-Röllchen auf die Soße. Deckt die Pfanne dann mit einem Deckel ab und lasst die Puten-Röllchen etwa 15 Minuten schmoren.
In der Zwischenzeit könnt ihr die Pasta al dente kochen.

Puten-Involtini


Verteilt die Pasta dann auf die Teller und richtet die Puten-Involtini darauf an (am besten ohne Zahnstocher, aber mit hält es besser zusammen) - schön viel Soße dazu und etwas Oregano drüber - sieht das nicht fantastisch aus? Und es schmeckt auch so!
Die Italiener wissen einfach, was lecker ist!

Puten-Involtini


Viel Freude beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!
Liebste Grüße von Martina

Verlinkt mit decorize, FreutagCreadienstagDienstagsdinge und #sonntagsglück
MerkenMerken
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen